Gute Blogartikel schreiben will gelernt sein. Nachdem ein User auf ihren Blog gestoßen ist, sollte Ihr Ziel darin liegen, ihn zum Bleiben zu bewegen. Dies passiert vor allem, wenn Ihr Blog es schafft, bei Ihren potenziellen Lesern schnell Vertrauen zu erwecken. Authentische Texte bringen den Leser viel eher dazu, sich näher mit der Webseite auseinander zu setzen und diese erneut zu besuchen. Wir haben für Sie die 12 wichtigsten Ratschläge kurz und knapp zusammengefasst, die Ihnen helfen werden, das Vertrauen Ihrer potenziellen Stammleser für sich zu gewinnen!

Gute_Blogartikel_schreiben

Ein gelungener Blogartikel schafft Vertrauen zum Leser und bewegt ihn dazu, auf der Webseite zu verweilen. (Quelle)

Was macht gute Blogartikel aus?

  • Aussagekräftige Überschrift

Professionelle Texter betonen stets die Wichtigkeit des Titels: dieser fällt dem User zuerst ins Auge. Dort sollte der Inhalt des Blogbeitrags bereits erkenntlich sein, sodass der Leser die Relevanz des Textes für sich erkennen kann.

  • Prägnanter Teaser

Wenn der Leser bereits im Teaser nützliche Informationen erkennt, wird er sich eher zum Weiterlesen animiert fühlen. Formulieren Sie ihn kurz und dennoch informativ.

  • Wechsel der Perspektive

Ein zentraler Aspekt ist der Wechsel der Perspektive hin zum Leser. Wenn man Experte auf einem Gebiet ist, neigt man dazu, zu vergessen, dass der Text auch von Laien gelesen wird. Versetzen Sie sich in die Lage des womöglich fachunkundigen Lesers: welche Informationen sind für ihn wichtig, welche interessant?

  • Die wichtigen Fakten und Informationen nennen

Vermitteln Sie dem Kunden die Nützlichkeit Ihres Textes! Es ist wichtig, dass der Leser erkennt, dass Ihr Text einen Mehrwert für ihn hat.

  • Benutzen Sie die Alltagssprache!

Ein geschmeidiger Lesefluss führt eher dazu, dass der Besucher auf der Seite bleibt. Der Leser stolpert über Fachausdrücke, welche er nicht versteht. Auch wirken diese oft veraltet. Verwenden Sie beispielsweise „Kühlschrank“ statt „Kühlgerät“. Ein Text, der von Fachausdrücken gespickt ist, schafft eine Distanz zum Leser, was Sie unbedingt vermeiden sollten.

  • Sowohl die Vorteile, als auch die Nachteile nennen

Erläutern Sie alle Facetten eines Themas, auch wenn diese negativ für Sie sind. Ein guter Blogartikel sollte dem Leser ein Gefühl von Ehrlichkeit und Objektivität vermitteln.

  • Empfehlungen von Experten einbringen

Wenn es in den Kontext passt, können Sie Expertenmeinungen einholen und diese Informationen in den Text einfließen lassen. Dies weckt zusätzliches Vertrauen beim Leser.

  • Mut zur individuellen Meinung zeigen

Keine Angst davor haben, Ansichten zu äußern, auch wenn man mit dieser ziemlich alleine steht. Damit beweist man unabhängiges Denken und den Mut, zu seiner Meinung zu stehen.

  • Personen offenbaren, die hinter dem Text stecken

Es ist von Vorteil, wenn dem Leser sich mit dem Autor identifizieren kann. So wird eine gewisse Vertrautheit aufgebaut, welche sich auf die Glaubwürdigkeit des Textes überträgt. Dies kann man anhand einer „Über mich/uns“-Seite machen, welche dem Leser vermittelt, dass auch der Autor die gleichen Bedürfnisse und Probleme hat wie man selbst.

  • Quellen angeben

Immer angeben, aus welcher Quelle man seine Informationen bezogen hat. Blogbeiträge ohne Quellnachweis wirken wenig vertrauenswürdig.

  • Bewertungen ermöglichen

Die Möglichkeit, eine Bewertung oder ein Facebook-Like zu hinterlassen, ist ebenso vertrauensfördernd. Vor allem eine hohe Zahl an guten Bewertungen / Likes deutet auf einen qualitativen Text bzw. ein qualitatives Produkt hin. Dies gilt auch für die Kommentarfunktion, in der sich die Leser untereinander austauschen können.

  • Rechtschreibfehler vermeiden

Äußerst wichtig ist es, auf eine korrekte Rechtschreibung zu achten. Ein Text voller Fehler wird beim Leser alles andere als Vertrauen auslösen und dazu führen, dass Sie nicht ernstgenommen werden. 

Weitere Ratschläge und Anleitungen finden sie hier!

Quellen: lingulab / netzstoff / selbstaendig im netz / t3n / katharina lewald / annika lamer / netzaktiv

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Latest Posts By elbu27

    Kategorie

    Allgemein, Web-Praxis

    Schlagwörter

    ,