Wie schaffe ich echtes menschliches Vertrauen? Was macht meinen Blog authentisch und lesenswert? Und noch wichtiger: Wie kann ich meinen Leser mit Hilfe dieser Attribute an mich binden? Das sind Fragen, die Blogger und solche, die es mal werden wollen, regelmäßig umtreiben. Denn nur wer mit seiner Leserschaft ein echtes Vertrauensverhältnis aufbauen kann, wird sie langfristig an sich binden können. Daher gibt es hier nützliche Tipps, wie du auch deinem Blog Authentizität und eine vertrauenswürdige Ausstrahlung verleihen kannst!

Professionalität

Der erste Schritt dahin, dass deine Leser Vertrauen zu deinem Blog aufbauen, ist, ihm ein professionelles Erscheinungsbild zu geben. Dazu zählt besonders das Layout. Hier gilt: weniger ist mehr. Minimalistische Designs lenken den Fokus auf das Wesentliche – deine Texte. Keine oder nur dezent platzierte Werbeanzeigen sorgen dafür, dass dein Blog nicht aussieht wie ein Werbeprospekt und in den unterschiedlichsten Farben leuchtet. Achte auf eine einwandfreie Rechtschreibung und die Vermeidung grammatikalischer Schnitzer. Deine Texte sind schließlich dein Aushängeschild.

Ehrlichkeit und Transparenz

Schritt zwei: Verkaufe deine Leser nicht für dumm. Ein geübter Leser im Web merkt ziemlich schnell, ob du ihm gerade etwas aufschwatzen möchtest, oder ob du deine ehrliche Meinung kund tust. Die Orientierung an deinem Nutzer sollte immer vor dem kommerziellen Interesse stehen. Kannst du also ein Produkt nicht weiterempfehlen oder hast schlechte Erfahrungen gemacht? Dann lasse deine Nutzer daran teilhaben. So erlangst du ihr nachhaltiges Vertrauen.

Außerdem solltest du auf Transparenz bedacht sein. Mache dem Leser deutlich, woher du deine Informationen oder Produkte nimmst und verlinke auf externe Seiten. Deine Leser werden es dir mit ihrem Vertrauen danken.

Persönliches Profil

Im nächsten Step ist es für die Authentizität deines Blogs besonders entscheidend, dir ein persönliches Profil zuzulegen. Um als Blog im Web erfolgreich zu sein, musst dich etwas ausmachen, dich von den anderen abheben. Neben der allgemeinen thematischen Ausrichtung deines Blogs sind dafür auch Aspekte wichtig wie: die gewählte Bildsprache, deine Tonalität beziehungsweise dein Sprachstil, bestimmte Rubriken oder Textformen, die du gerne verwendest oder deine persönliche Meinung, die du immer wieder einfließen lässt.

Deine Leser sollten das Gefühl haben, dass am anderen Ende des Bildschirms keine Maschine wahllos Wörter in die Tasten haut, sondern du als Blogger die Inhalte kreativ erschaffst.

Kommunikation

Um das Vertrauen deiner Leser zu erlangen, liegt der vierte Schritt darin, mit ihnen persönlich in Kontakt zu treten. Antworte auf Anmerkungen und Kritik unter deinen Blogbeiträgen und sei präsent in den sozialen Medien. Gerade für den Austausch mit deinen Lesern über die sozialen Netzwerke kann es hilfreich sein, deine Profile auf diesen Plattformen direkt auf deinem Blog zu verlinken. Über verschiedene Netzwerke erreichbar zu sein signalisiert deinen Willen zur Kommunikation mit deinen Lesern und profiliert dich als Blogger über deine Texte hinaus.

Extra Tipp: Referenzen und Background-Infos

Du hast die ersten vier Schritte auf deinem Blog berücksichtigt? Perfekt. Der Grundstein für ein nachhaltiges Vertrauen deiner Leser in deine Arbeit ist gelegt. Mit unserem Extra-Tipp kannst du dem Sahnehäubchen nun noch die Kirsche aufsetzen! Aufmerksame Blog-Leser werden sich für Background-Infos über deine Arbeit und deinen Werdegang interessieren. Wie kam es dazu, dass du den Blog gestartet hast und über welche Berufserfahrungen und Kenntnisse verfügst du? Eine knackige ‚Über-Mich’Seite bietet dem Leser einen Mehrwert über dich.

Dein Blog wurde bereits in der Presse oder von anderen Bloggern erwähnt oder zitiert? Greife das ruhig mit auf. Referenzen von anderen Professionellen sorgen dafür, dass auch deine Nutzer Vertrauen in dein Schaffen erhalten.

In diesem Sinne: viel Erfolg beim Erstellen deines Blogs! Mit Hilfe unserer Tipps wirst du dir eine treue Leserschaft erarbeiten können. Weitere Tipps rund um das Texten im Web findest du hier.

Quellen: selbststaendig-im-netz/netzaktiv

 

Advertisements

Join the conversation! 1 Comment

  1. […] des Internetauftrittes auf den ersten Blick relevant. Man kann durch sie, Emotionen wecken und Vertrauen bilden. Mithilfe von Grafiken können Informationen optisch aufbereitet werden. Ein aussagekräftiges Foto […]

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

About Anna Westkämper

Ich bin Anna, Studentin der Medienkulturwissenschaften und Germanistik an der Uni Köln. Als angehende Journalistin interessiert mich alles, was in der Welt und im Netz so los ist: Politik, Gesellschaft und Katzenvideos. Schreiben ist für mich nicht nur ein Job, sondern eine Leidenschaft.

Latest Posts By Anna Westkämper

    Kategorie

    Allgemein, Hintergrund-Infos, Web-Praxis

    Schlagwörter

    , , ,